AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Unsere Angebote
  2. Ehrenamt
  3. Bereitschaften
  4. Bereitschaft Beilngries
  5. Aktuelles

Allgemeine Informationen

Informationsplattform HiOrg - für Terminplanung und Diensteinteilung:

https://info.hiorg-server.de/ (auch als APP verfügbar)

Mitglieder fordern die Zugangsdaten bitte beim Bereitschaftsleiter an.

Ausbildung - 2 neue Sanitäter in der Beilngrieser Bereitschaft

Lehrgang für 18 neue Sanitäterinnen und Sanitäter für die Bereitschaften und Wasserwachten des Bayerischen Roten Kreuzes sowie für die Feuerwehren im Landkreis Eichstätt:

Acht Tage lang lernten und übten die Nachwuchskräfte im Lehrsaal der Rettungswache Beilngries unter der Lehrgangsleitung von Anja Blank wichtige Handlungskompetenzen zur Behandlung von Notfallpatienten. Neben Fallbeispielen, in denen es internistische oder chirurgische Erkrankungen/Verletzungen zu behandeln galt, standen auch theoretische Inhalte wie beispielsweise Anatomie und rechtliche Grundlagen auf der Tagesordnung. Ein weiteres großes Augenmerk wurde auf die Ausbildung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit dem sogenannten Automatisierten externen Defibrillator (AED) gelegt. Die bunt gemischte Gruppe bestand aus ehrenamtlichen Mitgliedern der BRK Bereitschaften, Wasserwachten und Feuerwehren aus dem Landkreis Eichstätt. Neben einer schriftlichen Prüfung standen am letzten Lehrgangstag zwei praktische Leistungskontrollen an: für jedes Team galt es, ein Fallbeispiel und eine Herz-Lungen-Wiederbelebung am Erwachsenen zu bestreiten. Um die Prüfung möglichst praxisnah zu gestalten, wurden drei Mimen zur realistischen Notfalldarstellung geschminkt. Hier konnten mitunter Verbrennungen, "blaue Flecken" und verschiedene Wunden auf den ersten Blick sichtbar dargestellt werden. Die Prüfer Anja Blank, Mario Karl, Frank Wild und Daniel Eigner konnten am Ende des Prüfungstages stolz verkünden, dass alle Teilnehmer den Grundlehrgang Sanitätsdienst mit Bravour bestanden haben. Die neue Beilngrieser Sanitäterin Helene Belitz und Sanitäter Valentin Schmailzl dürfen nun auf Sanitätsdiensten eingesetzt werden.

Vielen Dank an Anja Blank für den Bericht!

Aktion Saubere Landschaft

BRK Bereitschaft und Wasserwacht bei der Aktion Saubere Landschaft Knapp 60 Kinder und Jugendliche waren am 30. April der Aktion Saubere Landschaft gefolgt. Während die Rettungsbären und Rettungskids der Bereitschaft Richtung Flugplatz ausschwärmten, übernahmen die Wasserwachtler die Utzmühlsiedlung bis zur Marienklause. Innerhalb 3 Stunden füllten die BRKler insgesamt knapp 20 Säcke mit Müll aus der Landschaft. Vor allem der Bereich um den Wandererparkplatz bei der Marienklause glich einer Müllhalde. Verständnislos sammelten die vielen Helfer Unmengen an Flaschen und Müll ein. Trotz allem freuten sich alle Beteiligten, dass sie einen Beitrag zum Umweltschutz geleistet haben und an diesem Samstag die Welt wieder ein bisschen schöner machten. Zum Abschluss wurde noch gemeinsam gegessen und die Aktion konnte mit einem guten Gefühl abgeschlossen werden.

Bereitschaftsabend - Thema Erste Hilfe

Menschenleben retten hat Priorität Bereits mit der ersten Veranstaltung der Stadt Beilngries in diesem Jahr ist auch die BRK Bereitschaft Beilngries wieder im Einsatz. Wenn es heißt „Raus mit Euch“ oder auch am „Altstadtfest“ sind etliche ehrenamtliche Sanitätsdienstleistende für die Besucher im Einsatz. Nach der langen coronabedingten Veranstaltungspause wurde im Vorfeld eine extra Trainingseinheit abgehalten, um die Abläufe der Hilfeleistung zu üben. Nicht bei jeder Veranstaltung gibt es einen ernsten Einsatz, aber im Ernstfall bestens vorbereitet zu sein, gibt allen Beteiligten ein sicheres Gefühl. Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl freut sich immer über neue Mitglieder, die das Team im Sanitätsdienst unterstützen möchten.

Grundkurs Information und Kommunikation

Am 19.02 und 20.02 fand in Beilngries der Grundkurs Information und Kommunikation statt. Am Kurs nahmen 11 Mitglieder der BRK-Bereitschaft Beilngries teil. Sie erlernten dabei wichtige Grundkenntnisse zum Digital- und Analogfunk. Auch im Zeitalter von Handys spielt der Funk bei den Hilfsorganisationen eine wichtige Rolle, da er eine sichere Verbindung für kurze Gespräche bietet. Im umfangreichen Theorieteil wurden den Helfern die gesetzlichen Grundlagen des Funks und dessen technische Gegebenheiten erklärt. Zudem wurde näher auf die Zusammensetzung von Funkrufnahmen der Einsatzfahrzeuge und die Gesprächsregeln und Ausdrucksweisen im Funkverkehr eingegangen. Nach der zuweilen trockenen Theorie durften die Teilnehmer selbst an den Sprechfunk. Zunächst bewegten sich die Teilnehmer mit den analogen Funkgeräten durch die Stadt und dirigierten sich gegenseitig zu fiktiven Zielen. Im Anschluss durften sie auch den moderneren Digitalfunk nutzen, welcher heute im Rettungsdienst und im Katastrophenschutz und künftig auch im Sanitätsdienst eingesetzt wird. Für das leibliche Wohl sorgte an beiden Tagen der Arbeitskreis Betreuung und Verpflegung.

Weitere Spenden für das MTW für die Bereitschaft Beilngries

DANKE - DANKE - DANKE!!!

Schon seit Jahren wünschte sich die BRK Bereitschaft Beilngries ein Fahrzeug, das sie multifunktionell für die Vielzahl der Aufgaben einsetzen kann. Aus dem Traum wurde nun Wirklichkeit und das neue Fahrzeug ist jetzt im Dienste des BRK Beilngries unterwegs. „Zu unseren Einsätzen gehören nicht nur Sanitätsdienste bei Festen und Veranstaltungen“, so Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl. „Wir unterstützen auch den Blutspendedienst bei den Terminen in Beilngries, genauso wie den Hausnotruf. Zudem wird das Fahrzeug auch für die Schnelleinsatzgruppe KAB genutzt, das das Bereitschaftsteam zusätzlich stellt. Hierzu wurde sogar noch ein Anhänger für das Equipment besorgt, sodass im Notfall sofort Einsatzbereitschaft gewährleistet ist. Ohne die vielen Unterstützer bisher, wäre dieser Kraftakt nicht zu stemmen gewesen. Ein enormer Anteil der rund 27.000 Euro konnte durch Spenden aus der Region bereits zusammen getragen werden (wir berichteten). Zuletzt konnte Erhard Schmailzl noch einmal persönlich für die finanzielle Unterstützung durch die Raiffeisenbank Beilngries, der Volksbank Bayern Mitte und der Fa. OAO Kreation bedanken. Die nicht gedeckte Summe hat der BRK Kreisverband vorgestreckt, den die Bereitschaft noch abstottert. Spenden sind deshalb weiterhin willkommen und bestätigen unser Engagement für die Gesellschaft. Das Spendenkonto ist beim BRK Kreisverband Eichstätt IBAN DE80 7215 0000 0000 0120 88 eingerichtet. Der Verwendungsweck ist „SPENDE MTW BEREITSCHAFT BEILNGRIES“. „Nur mit diesem Verwendungszweck kann die Spende nach Beilngries zugeordnet werden“, weist Erhard Schmailzl noch einmal hin und bedankt sich noch einmal von Herzen für die große Spendenbereitschaft in der Gesellschaft, bei den Organisationen und Firmen.

Übung - Fiktives Szenario eines Katastrophenfalls

Bei der Übung bauten verschiedene Sondereinsatzgruppen ihre Einheit auf. Die Übung diente zum einen das Trainieren der Abläufe und zum anderen bestand die Möglichkeit für alle Teilnehmer, sich auch die anderen Einheiten und deren Aufgabenbereiche anzusehen. SEG-Leiter gaben Einblicke in ihre Einheiten und zeigten auf, welche Lagen damit bewältigt werden können. Gerade für die Neulinge im BRK diente diese Übung auch zur Stärkung des Selbstvertrauens. Durch das Kennenlernen während der Übung konnten die Einheiten ihr Anknüpfpunkte ausbauen und die möglichen Interaktionen trainieren.

Bereitschaft nimmt Fahrzeug in Empfang

Bisher verfügte die BRK Bereitschaft Beilngries über kein eigenes Fahrzeug. Das hat sich aber jetzt, dank der großen Spendenbereitschaft geändert! In den jeweiligen Bereichen musste bisher meist auf Privatfahrzeuge zurückgegriffen werden. Dabei ging es um die Organisation von Blutspendeterminen, Ausflüge mit der Jugend, Fahrten zu Übungen und Fortbildungen, und Sanitätsdienste. Letztere wurden, soweit möglich mit der in die Jahre gekommenen mobilen Wache organisiert. Jetzt kann auch kurzfristig die Hausnotrufzentrale bei einem Einsatz unterstützt werden. Doch jetzt konnte das langersehnte Fahrzeug in Empfang genommen werden. Die Finanzierung in Höhe von 23.000 € konnte nun aufgrund der Förderungen und Spenden der hiesigen Willibald-Schmidt-Stiftung, der Banken, Firmen, Organisationen, wie z.B. die Maskennäherinnen und Privatpersonen erfolgen. „Unser Engagement dient der Allgemeinheit. Wir engagieren uns gerne und sind im Notfall für andere da“, so die einhellige Meinung der freiwilligen Helfer. Deshalb gilt der Herzensdank auch allen Unterstützern, die dieses Engagement wertschätzen und sich mit ganz kleinen und ganz großen Spenden beteiligt haben.

Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl freut sich über den Schlüssel, den er von Reinhard Götz in Empfang nehmen durfte. Das Autohaus Götz stellte das Fahrzeug nicht nur zum Vorzugspreis zur Verfügung, sondern legte auch noch eine Spende in Höhe von 5.000 Euro drauf, um den Traum vom Fahrzeug zu verwirklichen.

Fortbildung beim BRK - Technik und Sicherheit steht im Mittelpunkt

Unter den aktuellen Sicherheitsmaßnahmen konnte der Grundlehrgang Technik und Sicherheit in Beilngries durchgeführt werden. Die Ausbildung gliederte sich in einen theoretischen Teil, der unter anderem die Unfallverhütungsvorschriften enthielt, sowie einen praktischen Teil, bei dem alle Teilnehmer mit anpacken durften. Über zwei Tage hinweg wurde geübt, wie im Notfall Versorgungszelte aufgebaut und eine Stromversorgung sowie Beheizung hergestellt werden können.

Weiterbildung in Sachen Hygiene

Zwei Mitglieder der BRK-Bereitschaft Beilngries und ein Betreuungsdienstmitglied nahmen im Juli an einer kurzfristig angesetzten Hygieneeinweisung in einer kleinen Gruppe am BRK-Standort Kösching teil. Der Hygienebeauftragte des Kreisverbandes Eichstätt erklärte den Teilnehmern, wie sie sich im Einsatz vor Covid-19 schützen können und welche Mittel ihnen dazu zur Verfügung gestellt werden. Zwei Sanitäter durften im Zuge dessen einen Schutzoverall und einen Schutzkittel samt Maske und Schutzbrille anprobieren. In Folge wurde ihnen auch gezeigt, wie sie sich am besten aus diesem Einmalgewand befreien, ohne ihre normale Dienstkleidung zu kontaminieren. Sie lernten auch, dass man bei einem Infektionsverdacht mehrere Einmalhandschuhe übereinander anziehen muss und für welche Arbeitsschritte diese gedacht sind. Eine Einweisung dieser Art ist in näherer Zukunft auch in Beilngries geplant, um die ehrenamtlichen Helfer für zukünftige Einsätze mit der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst oder aber auch bei künftigen Sanitätsdiensten gut ausgebildet zu wissen.

Unterstützung durch die BRK Jugend beim Antikörpertest

Beim Antikörpertest in Beilngries wurden insgesamt 110 haupt- und ehrenamtliche Rotkreuzler aus dem Kreisverband Eichstätt getestet. Der Blutspendedienst der an diesem Tag wegen eines Spendetermins sowieso in Beilngries war, nahm die Blutproben mit ins Labor. Die Getesteten konnten ihre Ergebnisse online einsehen und bekamen bei positiven Ergebnissen auf Antikörper per Post bescheid.

Rückblick und Dankeschön 2019!

Die Bereitschaft hatte im vergangenen Jahr viel zu tun. 60 Sanitätsdienstschichten wurden auf Veranstaltungen wie dem Open Air, dem Stock Car Rennen, den Gartentagen, dem Volksfest, dem Zwiebelmarkt, dem Altstadtfest, dem Triathlon und in der Bühlerhalle geleistet. Die entspricht in etwa 1.500 Stunden. Dabei sind Fortbildungen noch nicht mit eingerechnet. Jeweils 10 Mitglieder absolvierten den Sanitätsgrundkurs bzw. nahmen am Grundkurs Betreuung teil. Im kommenden März wird noch ein weiterer Grundkurs in Sachen Technik und Sicherheit stattfinden. Wichtig ist den Beilngrieser Rotkreuzlern vor allem die Nachwuchsarbeit. Hier standen nicht nur regelmäßige Gruppenstunden zum Thema Erste Hilfe auf dem Plan, sondern auch Ausflüge. So durften die Rettungskids die Leitstelle in Ingolstadt und den Rettungshubschrauber besichtigen. Außerdem sollten die Kinder die Stadt Beilngries bei einer Stadt-Rallye kennenlernen. Großer Dank geht an dieser Stelle auch den Gönnern und vielen freiwilligen Helfern, die sich das ganze Jahr über für den Dienst am Nächsten engagieren. Hierzu zählen auch die Blutspendehelfer, die im Jahr 2019 über 2.100 Blutspender versorgten. An dieser Stelle auch ein Dank an diejenigen, die im Hintergrund agieren, sich um die Finanzen kümmern, Aktionen, Aus- und Fortbildungen, Jugendarbeit und das Blutspenden organisieren und die Öffentlichkeit über die Homepage www.brk-beilngries.de, instagram, Beilngries Aktuell und Donaukurier informieren. Bildunterschrift: Desweiteren nahmen das BRK als Kreisauskunftsbüro (KAB) mit 12 Mitgliedern an der Katastrophenübung in der Gunvorraffinerie teil. Zwei weitere Bereitschaftler besetzten den Ersatz-RTW in dieser Übung.

Herzliches Dankeschön von der Jugend

Völlig überrascht zeigten sich Birgit und Erhard Schmailzl über den "Überfall" der Jugend. Denn eigentlich sind es die Bereitschaftsleiter, die froh sind, dass sie eine so engagierte Jugend haben. Dennoch hat es sich die Jugend nicht nehmen lassen und dankte den beiden ganz offiziell im Rahmen der Jahreswechselfeier für die Unterstützung, Kurse und Weiterbildungen, die sie im Rahmen der Rot-Kreuz-Arbeit machen dürfen. Anna Wiest überreichte im Namen der Jugend einen kleinen Präsentkorb.

Jahreswechselfeier 2020

Am 05.01.2020 luden die Bereitschaft Beilngries, der Arbeitskreis Betreuung Beilngries und die Wasserwacht Beilngries-Kipfenberg zur alljährlichen Jahreswechselfeier ein. Insgesamt 120 Gäste folgten der Einladung und blickten gemeinsam auf das vergangene Jahr zurück.

Als Festredner fungierten unser Landrat Anton Knapp und Bürgermeister Alexander Anetsberger.

Die verschiedenen Rotkreuzgemeinschaften konnten sich über zahlreiche Spenden freuen, die an diesem Abend übergeben wurden.

Desweiteren wurden einige Mitglieder für ihre langjährigen ehrenamtlichen Dienste beim Rotenkreuz geehrt.

Die Verköstigung der Mitglieder und der Ehrengäste übernahm der Betreuungszug Beilngries und tischte Kasslerbraten mit Kartoffelsalat auf.

Für den Spüldienst nach dem Essen, meldete sich die Bereitschaftsjugend freiwillig.

Grundlehrgang Betreuungsdienst

Am 7./8.12. fand in Beilngries der Grundlehrgang Betreuungsdienst statt. Daran nahmen Mitglieder der Bereitschaft Beilngries und des Arbeitskreis Betreuung teil. In 16 Unterrichtsstunden wurden folgende Inhalte vermittelt:

  • Lehrgangseinführung und betreuungsdienstliche Einsatzanlässe
  • Aufbau und Struktur des Betreuungsdienstes
  • Belehrung gemäß Infektionsschutzgesetz
  • Betreiben von Verpflegungsausgabestellen
  • Ausgabe von Gegenständen des täglichen Bedarfs
  • Grundlagen zur Registrierung von Personen
  • Durchführung von Betreuungsmaßnahmen
  • Mitwirkung bei Unterbringungsmaßnahmen
  • Psychische Belastung im Einsatz

Vielen Dank an die Teilnehmer!

Jessica Ped ist zertifizierte Jugendgruppenleiteri

Im Rahmen des Bereitschaftsabends, der regelmäßig am letzten Mittwoch des Monats stattfindet, gratulierte Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl Jessica Ped zur bestandenen Ausbildung zur zertifizierten Jugendgruppenleiterin. Eine Woche samt Wochenende investierte die 22-jährige in die Ausbildung. Dafür gab es neben Glückwünschen auch ein kleines Präsent. Jessica Ped kümmert sich um die Kindergruppe „Rettungsbären“ beim BRK Beilngries. Mehr auf www.brk-beilngries.de

Bereitschaftsabend im September zum Thema Blutdruck

Der monatliche Bereitschaftsabend stand im September unter dem Motto „Blutdruck“. Für die Sanitätsdienstleistenden gehört Blutdruckmessen zur Grundausbildung. Deshalb war es Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl auch wichtig, im Rahmen des Bereitschaftsabends die Thematik aufzufrischen. Gerade ein niedriger Blutdruck kann auch Symptom von gesundheitlichen Beeinträchtigungen sein und damit eine Gefahr oder Ursache von Stürzen bei plötzlicher Ohnmacht darstellen. Auch wenn im Sanitätsdienst aufgrund der Werte entsprechend reagiert werden kann, die Deutung der Werte übernimmt grundsätzlich der Arzt.

Stadtrallye der Rettungsbären und Rettungskids

Bei perfektem Sommerwetter starteten 25 Kinder vom BRK Beilngries zur Stadtrallye. Bei den 5 Stationen, verteilt im Stadtbereich Beilngries konnten die Kinder ihr bereits erlerntes Wissen zur Ersten Hilfe anwenden. Bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung an der Puppe zeigten die Kinder, wie richtig gedrückt wird. Etliche Schaulustige verfolgten das Geschehen am Kirchplatz. Unter Anleitung wurde den Kindern bei einer weiteren Station gezeigt, wie man verschiedene Verbände anlegt und z.B. bei einer Augenverletzung versorgt und die verletzte Person betreut. Zum Abschluss des ereignisreichen Tages gab es für alle Pizza. Vielen Dank an der Stelle an die vielen Helfer, die den Tag organisiert haben oder sich als Betreuer zur Verfügung gestellt haben.

Blutspender trotzen der Hitze

Trotz der großen Hitze am vergangenen Blutspendetermin und den wirklich unangenehmen schwülen Temperaturen kamen zahlreiche Spender und sorgten so dafür, dass der Bestand an Konserven aufrecht erhalten werden kann. Getreu dem Motto „Erst wenn es fehlt, fällt es auf“ fühlten sich viele angesprochen und unterstützten den Blutspendedienst des Roten Kreuzes mit dem wichtigen Lebenssaft. Insgesamt waren an den beiden Tagen 415 Personen da, davon durften 378 spenden. Eine sehr erfreuliche Bilanz stellten die 18 Erstspender. Nicht nur die Spender mussten schwitzen. Ein großer Dank geht auch an die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne die eine derartige Organisation nicht zu bewältigen wäre.

Erfolgreiche Ausbildung zum Rettungsdiensthelfer

Matthias Sommer ist ehrenamtliches Mitglied bei der BRK Bereitschaft in Beilngries und hat während seiner Freizeit in insgesamt 160 Stunden die Ausbildung zum sogenannten RDH absolviert und die schriftliche und praktische Prüfung erfolgreich abgelegt. Als Anerkennung übergab Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl das begehrte Bereitschaftskrügerl.

Radaktionstag in Beilngries

Unter dem Motto "Beilngries radelt" fand am 19. Mai der erste Radaktionstag statt. Neben geführten Radtouren und Bike-Checks war auch die Bereitschaft des BRK zum Sanitätsdienst vor Ort. Mit der Frage "Wann war Ihr letzter Erste Hilfe Kurs?" befragten die Diensthabenden die Besucher. Bei den meisten war es schon etliche Jahre her und nahmen das Angebot des BRK gerne an, vor Ort an einer Kurz-Auffrischung in Sachen Wiederbelebung und stabile Seitenlage teil zu nehmen. Mit an Bord hatten die BRKler eine Puppe, um Herzdruckmassage und Beatmung zu üben. 

Maßnahmen zur Wiederbelebung Thema beim BRK-Bereitschaftsabend

Um im Ernstfall Leben retten zu können sind Erste-Hilfe-Übungen nicht nur für aktive Sanitätsdienstleistende wichtig. Notfälle können überall passieren, unterwegs und zuhause. „Auch wenn man körperlich nicht in der Lage ist, eine Wiederbelebung durchzuführen, ist es wichtig, andere anleiten zu können“, betonte Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl zu Beginn des Bereitschaftsabends des BRK und frischte in diesem Zug das theoretische Wissen zur Herz-Lungen-Wiederbelebung auf. An der neuen Puppe konnte dann jeder Anwesende praktisch die Herzdruckmassage und Beatmung üben. Diese Übungen sind enorm wichtig, um im Einsatz routiniert Hilfe leisten zu können. Gerade bei einem Atem- und Herzstillstand sinkt die Überlebenschance jede Minute dramatisch. Sofortige Reanimation kann nicht nur Leben retten, sondern auch bleibende Schäden minimieren.

Blaulicht-Tag in Beilngries

Die Beilngrieser Feuerwehr hielt anlässlich Ihres 150. Geburtstags einen großen Blaulichttag ab. Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 7. April kündigten sich eine ganze Reihe Einsatzkräfte an. Angekündigt waren nicht nur die Feuerwehren, sondern auch das BRK, die Bergwacht, die Rettungshundestaffel aus Ingolstadt, die Bundeswehr-Feuerwehr, die Mobilen Retter, die Polizei, die Wasserwacht und das Technische Hilfswerk - oftmals gleich mit mehreren Fahrzeugen und Gerätschaften, vom Flugfeldlöscher der Bundeswehr über die Einsatzdrohne der Kreisfeuerwehr bis zum Feuerwehrauto. Die Besucher konnten sich nicht nur über die Fahrzeuge und Gerätschaften informieren, sondern auch die Gelegenheit zum Austausch über viele andere Themen nutzen, wie z.B. die Jugendarbeit der Organisationen. Auch das BRK war mit einem Infostand vor Ort, verkaufte Beatmungsmasken und unterhielt die Kinder mit einem Quiz zum Thema Erste Hilfe.

San-Dienst auf dem Open Air "Raus mit Euch!"

Auch in diesem Jahr hat eine Abordnung der BRK Bereitschaft Beilngries den Sanitätsdienst auf dem Open Air "Raus mit Euch!" übernommen. Mehrere Tausend Besucher feierten bei tollem Wetter aber kühlen Temperaturen in den Frühling hinein. Frisch dabei waren dieses mal noch mit Unterstützung einiger "alter Hasen" unsere neu ausgebildeten Sanitätsdienstleistenden.

Erfolgreiche Absolventen beim San-Kurs

Auch in diesem Jahr stemmte die Beilngrieser BRK Bereitschaft einen gesamten Ausbildungskurs für den Sanitätsdienst. 18 engagierte Ehrenamtliche meisterten den Kurs über vier Wochenenden hinweg und paukten Wissen in Sachen Anatomie und lebensrettende Maßnahmen. 10 Teilnehmer aus der Bereitschaft und 8 weitere Teilnehmer von umliegenden Bereitschaften, Wasserwacht und HvO nahmen am Kurs teil und legten abschließend eine theoretische und praktische Prüfung ab. Zukünftig wird man die ausgebildeten Sanitätsdienstleistenden auf Veranstaltungen in der Umgebung im Einsatz treffen. Vielen Dank an dieser Stelle bereits an das Engagement der Ehrenamtlichen, die viel Zeit für die Hilfe am Nächsten investieren.

Jahreswechselfeier - Ehrungen

Beilngries (DK) Drei Gruppierungen mit engem Zusammenhalt: Beim Roten Kreuz Beilngries haben Bereitschaft, Betreuungsdienst und Wasserwacht bei gemeinsamem Essen und Feiern auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Viel zu tun gab es für alle und ebenso viel Lob von den Verantwortlichen, wie dem Beilngrieser Bürgermeister Alexander Anetsberger, der als zweiter Vorsitzender des BRK-Kreisverbandes Eichstätt Ehrungen vornahm.

Lesen Sie mehr auf https://www.donaukurier.de/lokales/beilngries/Eine-starke-Gemeinschaft;art601,4039089'

 

 

Bereitschaftsabend zum Thema: Richtiges Verhalten im Verkehr

Verkehrsexperte Polizeihauptmeister Christian Gerner folgte der Einladung zum Bereitschaftsabend und hielt einen interessanten Vortrag. Unter anderem erläuterte er die Neuerungen beim Führerschein und informierte zum "Begleitenden Fahren". Auch das richtige Verhalten der Verkehrsteilnehmer beim Ein- und Ausfahren in bzw. aus einem Kreisverkehr war Thema des Abends. 

Erfolgreiche Teilnahme an der Fachdienstausbildung Suchdienst

Die Beilngrieser Bereitschaft hat sich vor einiger Zeit entschieden, eine SEG KAB (Schnelleinsatzgruppe Kreisauskunftsbüro) einzurichten. Hierzu fand nun die entsprechende Fachdienstausbildung Suchdienst in Beilngries statt. Diese Ausbildung ist im BRK erforderlich, um sich bei der Mitwirkung an Aufgaben im Auskunftswesen bei Konflikten und Katastrophen zu qualifizieren und eine SEG aufzubauen.
Interessierte, die sich bei der Beilngrieser Bereitschaft gerne engagieren möchten können sich direkt mit dem Bereitschaftsleiter in Verbindung setzen oder zu einem der Bereitschaftsabende (letzter Mittwoch im Monat um 19 Uhr in der Beilngrieser Wache) unverbindlich vorbeischauen.

Apotheker Sillner referiert zum Thema Zecken

Einen kurzweiligen und lehrreichen Abend bot Peter Sillner den Mitgliedern der Bereitschaft und den Zuhörern aus der Öffentlichkeit. Nicht nur über die Folgen und Behandlung eines Zeckenstiches (FSME und Borreliose) wurden die Anwesenden umfassend informiert, auch die Vermeidung war Thema. Den Abschluss der Infoveranstaltung bildete eine Fragerunde der Interessierten.

Fahrsicherheitstraining für die BRK-Fahrer

Wie man mit einem Krankenwagen oder Fahrdienstbus auf regennasser Fahrbahn bremst, lernten die Mitglieder des Bayerischen Roten Kreuzes aus den Bereichen der Beilngrieser Bereitschaft, Wasserwacht, Fahrdienst und der Sozialstation bei einem Fahrfertigkeitstraining der Kreisverkehrswacht Eichstätt. Unterstützt von professionellen Fahrtrainern konnten die eigenen Fahrkenntnisse getestet und das richtige Reagieren in Gefahrensituationen geübt werden.

BRK freut sich über neues Einsatz-Quad

Im Rahmen der 90-Jahrfeier bedankten sich die Verantwortlichen des BRK Beilngries bei den Sponsoren, die die Anschaffung des neuen Einsatz-Quads ermöglichten. Erhard Schmailzl, BRK-Bereitschaftsleiter und Christoph Lerzer, Leiter des BRK-Betreuungszuges stellten das neue Fahrzeug vor, das aus eigener Initiative und ausschließlich durch Spenden finanziert und angeschafft worden war. Gerade bei großen Veranstaltungen ist schnelle Einsatzbereitschaft und Mobilität wichtig. Den kirchlichen Segen erteilte bei dieser Feierstunde Stadtpfarrer Josef Funk. Bürgermeister Alexander Anetsberger bedankte sich für das Engagement und würdigte die hervorragende Jugendarbeit, die beim BRK in Beilngries geleistet wird. Auch Landrat Anton Knapp bedankte sich bei den Ehrenamtlichen und fand Bewunderung dazu, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich ausbilden lassen um anderen helfen zu können.

Großzügige Unterstützung durch Raiffeisenbank Beilngries

Über eine großzügige Unterstützung durfte sich die Bereitschaft Beilngries freuen. Die Raiffeisenbank Beilngries übernahm die Unkosten im Wert von ca. 700€ für neue Einsatz-T-Shirts für die aktiven Sanitäter, sowie für die Rettungskids. Außerdem konnten zwei neue wasserdichte Sanitätsrucksäcke (1 Traumarucksack, 1 Rucksack mit Beatmungsequipment) im Wert von ca. 1.000€ in Empfang genommen werden.

Übung zum Thema Beatmung und Reanimation am Bereitschaftsabend

Im Rahmen des monatlichen Bereitschaftsabends vertieften die Anwesenden ihr Wissen. Notfallsanitäter Robert Wolf übte mit der Gruppe das Beatmen einer Person an einer Reanimationspuppe. Dies ist mit einem Beatmungstuch bzw. Maske aus dem Internet auch für Laien einfach zu bewerkstelligen, was Wolf den Anwesenden demonstrierte. Die Sanitäter probten außerdem den Umgang mit Tubus und Ambubeutel. 

"Ich kenne meinen Rucksack wie meine Westentasche"

Unter diesem Motto gingen die Bereitschaftler zusammen mit dem ehrenamtlichen Rettungssanitäter Klaus Müller den Sanitätsrucksack durch. Dieser wird grundsätzlich vor jedem Einsatz, z.B. bei Veranstaltungen von den diensthabenden "Sanitätsdienstlern" gecheckt.

Übung der UG Rett: Rettung aus LKW

Die Belegschaft des Hintergrunddienstes der BRK-Rettungswache in Beilngries ließ sich an einem Samstagvormittag von Rettungsassistent Burkhard Bauer schulen. Besonders wurde hier die Rettung eines Verletzten aus einem LKW geübt. Eingesetzt wurden dafür das Spineboard sowie das KED-System (Rettungskorsett), welche zur Standardausrüstung eines Rettungswagens gehören und eine achsengerechte Bergung ermöglichen. Der hiesige Hintergrunddienst wird von der Leitstelle alarmiert, falls keine anderen Rettungskräfte im näheren Umfeld zur Verfügung stehen. Besetzt wird das Fahrzeug von ehrenamtlichen Sanitätern des Betreuungszuges, der Bereitschaft und der Wasserwacht in Beilngries.

BRK verpflegt Einsatzkräfte beim Großbrand

Der Arbeitskreis Betreuung versorgte mit Unterstützung der Beilngrieser Bereitschaft ca. 300 Einsatzkräfte bei einem Großbrand des örtlichen Entsorgungsunternehmens. Nach der Alarmierung erfolgte die Bedarfsermittlung. Schnell war klar, dass der Einsatz bis spät in die Nacht dauern würde. Es galt noch vor Ladenschluss palettenweise Getränke und Backwaren zu besorgen. Durch die Flexibilät einer Metzgerei aus der Gemeinde, waren auch ausreichend Wurstwaren vorhanden. Getreu dem Motto "Ohne Mampf kein Kampf" konnten die Feuerwehrleute ihrer anstrengenden Tätigkeit gestärkt nachgehen.

Kräuterpädagogin Claudia Wittmann referierte am Bereitschaftsabend

Interessantes und Wissenswertes rund um das Thema Kräuter erfuhren die Mitglieder der Bereitschaft beim Bereitschaftsabend am 30.05.18. Kräuterpädagogin Claudia Wittmann informierte über Unkräuter, die ihren Namen zu Unrecht tragen und erklärte u.a. wie man selber aus Fichtennadelspitzen Sirup gegen Husten herstellt. Abgerundet wurde der kurzweilige Vortrag mit verschiedenen Kostproben für die Zuhörer.

Hilfsgüter für Ungarn

Mitglieder des Roten Kreuzes aus Eichstätt und Beilngries lieferten über die Pfingstfeiertage Hilfsgüter nach Ungarn. Die Bereitschaft vor Ort war sehr erfreut über die ausrangierten Krankenbetten, die die Pflege im Seniorenheim sehr erleichtern werden. Dringend benötigt wird noch Bettzeug. Sollten Sie gut erhaltene Bettwäsche spenden wollen, wenden Sie sich bitte an Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl, Tel. 08461/9190.

Fischessen am Vatertag

In bewährter Weise trafen sich die Bereitschaftler wieder zum Vatertags-Fischessen bei den Fischweihern von Anton Ullermann. Dabei durfte reichlich Infos zu den verspeisten Fischen natürlich nicht fehlen.
Herr Ullermann berichtete den Rot Kreuzlern von seinen Modernisierungsplänen. Durch die Neuerungen werden die Fische in noch reinerem Wasser als bisher aufwachsen. Dies ermöglicht eine noch höhere Qualität der Fische.

Aktion "Saubere Landschaft" in Beilngries

Auch in diesem Jahr engagierten sich 28 Kinder und Erwachsene der Bereitschaft des BRK Beilngries wieder beim "Ramadama". Zur Aktion lädt jedes Jahr die Stadt Beilngries und bittet Vereine und Institutionen um Unterstützung beim Müllsammeln.

Sanitätsdienst auf dem Open Air 2018 in Beilngries

Bei herrlichem Frühlingswetter war das Open Air am 14.04.2018 ein Besuchermagnet für alle Festivalfreunde aus der gesamten Region. Ca. 5.000 Besucher wurden letztendlich gezählt. Die Bereitschaft Beilngries war mit 8 Sanitätsdienstleistenden vor Ort.

Erfolgreiche Absolventen beim Sanitätsgrundkurs in Beilngries

In der Zeit vom 20.01.2018 bis 18.02.2018 absolvierten 13 Mitglieder der Bereitschaft Beilngries die Ausbildung zum Sanitätsdienst.

Vermittelt wurde unter anderem folgender Lerninhalt:
Blutkreislaufsystem, Grundzüge zum Knochenbau und Nervensystem, Blutdruck sowie Puls messen und deuten, Durchführen einer Erstanamnese und entsprechender Durchführung von Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit, Herzlungenwiederbelebung, Beatmung mit Tubus, Versorgung von Wunden und Knochenbrüchen, Verhalten bei Herzinfarkt und Schlaganfall etc.