Rettungskids (11-14 Jahre)Rettungskids (11-14 Jahre)

Nächste Gruppenstunde der Rettungskids: Sa., (wird noch bekannt gegeben) 10 Uhr (Treffpunkt BRK Wache)

Gruppenstunden der Kinder und Jugendlichen:

  • Kinder, die gerne zu den Rettungskids kommen möchten, dürfen gerne zur Gruppenstunde dazukommen, oder für weitere Informationen unseren Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl kontaktieren.

Jugendausflug zur ILS und Besichtigung des Rettungshubschraubers Christoph 32

Im Rahmen eines Ausflugs konnten einige Jugendliche aus der BRK Bereitschaft beim Besuch der ILS (Integrierte Leitstelle) dabei sein. Der Schichtleiter nahm sich viel Zeit für den Nachwuchs und beantwortete Fragen zur Leitstelle und zur Organisation. Außerdem erzählte er aus dem Nähkästchen und berichtete auch von spektakulären Einsätzen. Bei der Besichtigung des Rettungshubschraubers Christoph 32 konnten die Jugendlichen sogar einen Abflug aufgrund eines Einsatzes mitverfolgen.

Rettungskids üben Herz-Lungen-Wiederbelebung

In der heutigen Gruppenstunde durften die Rettungskids ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in einer Praxis-Übung umsetzen. Äußerst routiniert gingen die Jugendlichen dabei vor und Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl war sehr zufrieden mit seinen Schützlingen.

Rot-Kreuz-Seminar für die Jugend

Bereitschaftsleiter Erhard Schmailzl nahm sich Zeit, um den Jugendlichen einen Einblick in die allgemeine Rot-Kreuz-Struktur zu geben. In diesem Einführungsseminar wurde der geschichtlich Hintergrund bis hin zu den heutigen Organisationsstrukturen erläutert.

Übung zum richtigen Verhalten bei einem Unfall

Täglich passieren Unfälle in unserer Umgebung. Jeder ist dann verpflichtet, entsprechend Hilfe zu leisten. Um auf diese Situation vorbereitet zu sein, übten die Rettungskids das richtige Verhalten als Helfender bei einem Unfall. Hierzu gehörten zum Einen das Absetzen eines Notrufs als auch das richtige Absichern einer Unfallstelle.

Wie geht das mit dem Dreieckstuch?

Heute durften die Rettungskids den Umgang und die Möglichkeiten des Dreieckstuchs lernen. Jeder durfte an einem "Patienten" das richtige Anlegen des Dreieckstuchs bei einem Armbruch, einer Kopfverletzung, einer Verletzung an der Hand, sowie das Anlegen eines Druckverbandes testen. Außerdem wiederholten die Kids die stabile Seitenlage und die Schocklage.

gemeinsame Übung mit der "UGRett": Bergung aus LKW

Die Rettungskids durften bei einer Übung der UG Rett zusehen und als Mimen verletzte Personen darstellen. Besonders spannend war die Rettung einer verletzten Person aus einem LKW und dessen Versorgung mit der speziellen Ausrüstung des Rettungsdienstes.

Die Rettungskids bei der Polizei

In der Gruppenstunde am 12.05.2018 durften die Rettungsbären zusammen mit den Rettungskids die Beilngrieser Polizei besuchen.

Christian Thumann informierte die Kids über die Polizeiarbeit und erzählte auch abschreckende Beispiele zum Thema Drogenmissbrauch.

Gruppenstunde zum Thema Anatomie: Innere Organe

In der März-Gruppenstunde konnten die Rettungskids viel Wissenswertes über unsere Organe erfahren. Veranschaulicht wurde dies anhand eines Models vom anatomischen Torso, bei dem man die Organe herausnehmen und genau inspizieren kann. Außerdem erlernten Sie das Erkennen eines Schlaganfalls und Herzinfarkts sowie das richtige Verhalten in einer solchen Notsituation.

Was ist Blutdruck und wie wird er gemessen?

Blutdruck messen wie die Profis - das durften die Rettungskids in dieser Gruppenstunde lernen. Ganz genau hinhören mussten Sie dabei, um mit dem Stethoskop den Pulsschlag hören zu können. 

Kinder, die gerne bei den Rettungskids des BRK Beilngries dabei sein möchten, sind 11-14 Jahre alt und dürfen zur Gruppenstunde jederzeit dazukommen. Die Termine werden auf der Homepage bekanntgegeben.

Übungsgruppenstunde der Rettungskids

Am letzten Samstag im Januar trafen sich die Rettungskids im BRK Heim. Jugendleiter Erhard Schmailzl brachte den Jugendlichen das richtige Verhalten bei Unterkühlung und Überhitzung bei. Großes Erstaunen rief die Wirkung der wärmeerhaltenden Rettungsdecke hervor, welche die Kinder selbst ausprobierten. Wiederholt wurde außerdem die stabile Seitenlage.