Unsere pädagogische Arbeit

Wir sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Würde, die Gesundheit, das Wohlergehen und die Rechte aller Kinder einschließlich der am Entwicklungsprozess beteiligten Personen ein.

Kinder sind von Beginn ihres Lebens an unverwechselbare individuelle und soziale Persönlichkeiten. Sie haben alle Kompetenzen, die sie brauchen, um sich mitzuteilen und ihre Entwicklungsschritte eigenständig zu initiieren. Kinder wollen sich entwickeln. Ihr Bedürfnis gefordert und beteiligt zu werden, Selbstverantwortung zu übernehmen, um persönlich zu wachsen, ist zentraler Antrieb jeglicher Entwicklungsschritte. Die Erfüllung dieser Bedürfnisse ist Grundlage, auf der Lernerfahrungen gemacht werden. Durch Wiederholung, Differenzierung und Vernetzung der Lernerfahrungen, bilden sich die Kompetenzen aus. Kinder werden für ihr Leben gestärkt, wenn sie lernen, ihre eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und zu differenzieren und Unterstützung finden, auch die Bedürfnisse ihrer Mitmenschen zu erkennen und deuten zu können.

Wir leben in unserer Einrichtung ein friedvolles und gesundes Miteinander, geprägt von der Verschiedenheit und Vielfalt aller Beteiligten. Die Begegnung auf Augenhöhe ist grundlegend für eine gleichwürdige Beziehung zwischen Fachkräften, Eltern und Kindern in unserer Einrichtung.  Wir geben den nötigen Raum für die Gefühle, Bedürfnisse und auch Grenzen aller Beteiligten, denn jedes einzelne Gefühl, jedes einzelne Bedürfnis und jede Grenze hat seine Berechtigung und wird respektiert.

Menschlichkeit

Jedes Kind in seiner Einzigartigkeit und Menschenwürde steht im Zentrum unserer Arbeit. Wir begleiten und unterstützen seine Entwicklungsschritte und orientieren uns an seinen individuellen Bedürfnissen und Interessen.

Einheit

Für die pädagogische Arbeit mit Kindern bedeutet der Grundsatz der Einheit, dass ein für alle Einrichtungen einheitliches Bild vom Kind und seiner Bildung zugrunde liegt. Dieses begreifen Kinder als Akteurinnen und Akteure ihrer eigenen Entwicklung. Bildung bezeichnet demnach die Aktivität, über die sich Kinder von Geburt an die Welt aneignen.

Freiwilligkeit

Wir ermutigen zu helfen, ohne auf den eigenen Vorteil zu schauen. In der pädagogischen Arbeit hat der Grundsatz der Freiwilligkeit eine wesentliche Bedeutung für das gesellschaftliche Engagement von Kindern. Kinder haben ein Recht auf Beteiligung, das sowohl Mitentscheiden als auch Mithandeln umfasst.

Unparteilichkeit

Unparteilichkeit in der pädagogischen Arbeit bedeutet, dass die individuelle Vielfalt zum Ausgangspunkt des Handelns wird. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes und seiner Eltern.

Neutralität

Die Einnahme einer neutralen Position macht es möglich, Vertrauen zu bilden, Vermittlungsversuche zu initiieren und Konfliktlösungen zu erarbeiten. Wir fördern die Kompetenz zur Konfliktlösung der Kinder und bauen durch sichere Bindungserfahrung Vertrauen auf.

Unabhängigkeit

Unabhängigkeit von Einflüssen und Interessen jedweder Art nehmen wir unsere pädagogische Verantwortung wahr und sind dabei einzig dem Wohl des Kindes verpflichtet.

Universalität

Die Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung ist weltumfassend. Die Vielfalt der Kinder und Familien in unseren Einrichtungen ist eine große Bereicherung. Wir schaffen eine Willkommenskultur uns setzen uns aktiv gegen Diskriminierung und für eine umfassende und gleichberechtigte Teilhabe ein.

Webcam

unsere Baustelle