Schnell-Einsatz-GruppeSchnell-Einsatz-Gruppe

Schnelleinsatzgruppe Kösching

Die Schnelleinsatzgruppe Kösching bildet eine jederzeit verfügbare Einsatzeinheit. Sie kommt zum Einsatz, wenn die regulär vorhandenen Kräfte des Rettungs- oder Sanitätsdienstes nicht ausreichen, um ein Schadensereignis zu bewältigen.

Somit steht mit der Schnelleinsatzgruppe Kösching:

Behandlung, Transport sowie Technik und Sicherheit spezialisierte Einsatzkräfte zur Verfügung, die die Strukturen des Rettungsdienstes ergänzen. Die SEG Kösching steht rund um die Uhr zum Einsatz bereit. Die Ehrenamtlichen  werden bei Bedarf von der Integrierten Leitstelle alarmiert. Die Schwerpunkte liegen dabei in der sanitätsdienstlichen Versorgung von Verletzten und in der Betreuung unverletzter Betroffener

Ausrüstung

Um im Ernstfall, egal ob Unterstützung Rettungsdienst oder bei einer Großschadenslage qualifizierte Hilfe leisten zu können, stehen unseren ehrenamtlichen Helfern, die zum größten Teil die Ausbildung zum RDH/RS sowie RA haben, Fahrzeuge, Medicaleuipment und Technik zur Verfügung.

Für die SEG-Kösching steht bereit:

  • RTW (Rettungswagen): komplett ausgestattet mit Medumat, O², Lifepak 15, Medikamente usw…
  • GWSan25 (Gerätewagen Sanität): ausgestattet mit Nachschubmedikamente, Infusionen, AED, O2, Verbandmaterial, Decken, SEZ, Zelt, Notstromaggregat, Beleuchtung
  • 2-Tragen KTW: mit O², Medumat, AED, Notfallrucksack für Kinder und Erwachsene usw…
  • MTW (Mannschaftstransportwagen): zur Beförderung bis zu 7 Helfe
  • Anhänger

 

 

 

Aufgaben der Schnelleinsatzgruppe

Eine wichtige Aufgabe des Roten Kreuzes ist es, auch für größere Ereignisse vorbereitet zu sein. Dazu sind sogenannte Schnelleinsatzgruppen (SEG) vorgesehen, die innerhalb von etwa 30 Minuten in der Lage sind, den normalen Rettungsdienst zu unterstützen. Dabei wird von einer Versorgungskapazität für etwa 20 bis 30 Verletzte ausgegangen.

Von einer Schnell- bzw. Sondereinsatzgruppe spricht man, wenn folgende Merkmale weitgehend erfüllt sind:

  • in Gruppenstärke taktisch organisiert,
  • mit eigens dafür bereitgestellten und ausgerüsteten Fahrzeugen,
  • in der Lage sowohl medizinische als auch technische und organisatorische Maßnahmen in größerem Maß durchzuführen,
  • schnell mit Funkmeldeempfängern alarmierbar
  • der Rettungsleitstelle bekannt und in der Alarm- und Ausrückordnung (AAO) fest berücksichtigt und   zur Rettungsdienstunterstützung vorgesehen.

Die SEG-Kösching setzt sich zusammen aus:

  • SEG Rettungsdienst
  • SEG Behandlung 

Typische Aufgaben für die Schnelleinsatzgruppe Kösching sind somit:

  • führt dringend benötigtes Material wie Tragen, Decken, Infusionen, Sauerstoffgeräte, Verbandstoffe usw. an die Einsatzstelle
  • Besetzung freier Rettungsmittel,
  • Einrichtung von Behandlungsmöglichkeiten für eine größere Zahl an Verletzten,
  • Versorgung und Betreuung von Verletzten,
  • Betreuung von Betroffenen,
  • Unterstützung von Rettungsdienst mit dem Abtransport
  • Bereitstellung von Technik und
  • Durchführung von Sanitätsbetreuungen bei Großveranstaltungen